Das Ende der Grup Anarşi?

Für einige Fans hatte es sich angebahnt – für die Anderen war es ein (längst überfälliger) Schockmoment bei GWF Mystery Mayhem. Fakt ist, dass die Grup Anarşi in ihrer bekannten Form wahrscheinlich am Ende ist.

Aytac Bahar und Abdul Kenan hatten gerade Icarus aus dem Mystery Mayhem Match eliminiert, als der Countdown herunterlief und ihr eigentlicher Partner und Freund Cem Kaplan zum Ring kam – allerdings im falschen Team stand. Doch das soll ja kein Hindernis sein, Kaplan hätte sich nur hinlegen müssen, sein Team wäre komplett eliminiert gewesen und die Grup Anarşi hätte dennoch einen Erfolg errungen. Kaplan war der sportliche Wettstreit allerdings wichtiger, als alles andere und im nächsten Moment traf er Bahar und Kenan mit einer doppelten Clothesline.

Ali Aslan schäumte vor Wut und brüllte Cem Kaplan an, der unter Jubel der Fans auch seinen jahrelangen Mentor zu Boden schickte. Kaplan eliminierte Aytac Bahar und Abdul Kenan im Alleingang, musste sich am Ende jedoch Cash Money Erkan und Orlando Silver geschlagen geben.

Schon in den letzten Monaten wirkte es, als würden sich Kaplan und Aslan entzweien. Beim Rauswurf von Georges Khoukaz hielt sich Cem Kaplan im Hintergrund und attackierte den Syrier nicht mit dem Rest der Gruppierung. Unstimmigkeiten gab es auch bei GWF Global Warning im Januar, als Kaplan den GWF Berlin Title an Angelico verlor und beim Light Heavyweight World Cup im März, wonach Kaplan im Finale ausschied. Doch erstmals wehrte sich der Sultan of Wrestling auch körperlich gegen seinen Mentor, der ihn einst zum Gewinn der GWF Tag Team Titles und zum Berlin Title führte.

Wir sind alle sehr gespannt auf das nächste Kapitel in dieser Geschichte. Vielleicht erleben wir dies ja bereits bei der Berlin Wrestling Night am 01. Juni 2019? Tickets für die Show gibt es hier!