Erkans Ansage an GWF-Champion Harting: “Wenn Nik sich einmischt…”

Bei GWF Battlefield 2022 schrieb Erkan Sulcani Geschichte und feierte mit dem zweiten Battlefield-Sieg den größten Erfolg in seiner Karriere. Dazu winkt jetzt sogar noch der Weltmeister-Titel.

“Das bedeutet mir alles, das ist einer der schönsten Abende meines Lebens”, beschrieb Erkan seine Gefühlswelt nach seinem historischen Sieg. “Ich hätte selber nicht gedacht, dass ich es als erster Wrestler in der Geschichte der German Wrestling Federation schaffe, das Battlefield-Match zum zweiten Mal für mich zu entscheiden. Ich war der erste Battlefield-Sieger 2016 und heute bin ich der Erste, der das Battlefield zum zweiten Mal gewonnen hat.”

Am 18. Dezember bei Final Countdown wird er nun um die GWF World Championship kämpfen (Tickets gibt es hier). Sollte Toni Harting dann noch Champion sein, könnte er gegen den Blutsbruder einen entscheidenden Vorteil verlieren.

Der Weltmeister setzte in seinen vergangenen Matches immer wieder auf Hilfe von außen. Big Nik unterstützte ihn und sicherte ihm die Siege, so auch bei Battlefield gegen Mike D. Vecchio, den Nik sogar mit Handschellen fesselte, um ihn an der Rückkehr in den Ring zu hindern. Erkan weiß jedoch auch schlagkräftige Unterstützung an seiner Seite. John Klinger und Tarkan Aslan sollen verhindern, dass Nik entscheidend zugunsten von Harting eingreift.

“Definitiv, wenn Nik sich da einmischt, werden meine Blutsbrüder kommen, ihn aus der Welt schaffen und dann tragen wir das mit Toni Harting aus”, kündigt Erkan an und macht auch gleich noch eine Ansage an den aktuellen Champion: “Er soll sich auf was gefasst machen, das wird auf jeden Fall ein böses und hartes Ding. Und Erkan wird am Ende siegreich sein.”

Bleibt Harting Champion? Kann Erkan den Titel an sich reißen? Sichert euch jetzt hier die Tickets für die kommenden GWF-Shows!

Bericht von Helge Wohltmann