Klinger vs. Tischer und mehr: Die Matches bei GWF Legacy – 25 Jahre Berlin Wrestling

Am 14. November freuen wir uns auf das größte Match des Jahres, wenn der GWF World Champion John “Bad Bones” Klinger seinen Titel gegen Battlefield-Gewinner Axel Tischer verteidigen muss. Neben dem Main Event stehen außerdem noch zahlreiche weitere hochkarätige Kämpfe auf dem Programm.

GWF World Title Match

Seit Axel Tischer das Battlefield gewann, entwickelte sich eine intensive Fehde mit dem World Champion John “Bad Bones” Klinger. Bereits bei Chaos City 6 kam es zu einer ersten Eruption, als die beiden mit ihren Partnern Crowchester und Senza Volto auf der einen sowie Erkan Sulcani auf der anderen Seite aufeinander trafen. Sie lieferten sich eine monumentale Schlacht, die durch die fulminante Rückkehr von Tarkan Aslan entschieden wurde, der sich auf die Seite der Blutsbrüder schlug. Im GWF World Title Match wird sich nun zeigen, ob der am längsten amtierende GWF World Champion aller Zeiten, John Klinger, seinen Rekord weiter ausbaut oder ob Tischer ihm den Titel nach über zwei Jahren auf dem GWF-Thron entreißen kann.

Fatal 4-Way Match für den Berlin Title

Beim zweiten Title-Match von GWF Legacy steht Toni Harting vor einer schier unlösbaren Aufgabe. Die Tiger aus Berlin sieht sich gleich drei Gegnern gegenüber, die es alle auf seinen Berlin Title abgesehen haben. Und alle drei wissen, worauf es ankommt, wenn sie den Gürtel gewinnen wollen. Rambo, Cem Kaplan und Tarkan Aslan sind ihrerseits schließlich alle ehemalige Berlin Champions und gehören zu den größten Titelträgern der jüngeren Geschichte. Und bereits der erfolgreiche erste Pin oder die erst Submission garantiert den Titel. Schafft es Toni Harting entgegen aller Wahrscheinlichkeit als Sieger hervorzugehen?

GWF Tag Team Titles Match

Zwei Teams mit großen Ambitionen messen sich im GWF Tag Team Titles Match. Die Stübing Brüder haben bei Chaos City gegen ihren Mentor Ahmed Chaer und Doug Williams den Kürzeren gezogen, werden daraus aber ganz bestimmt ihre Lehren gezogen haben. Diese Erfahrungen können ihnen nun helfen, wenn sie ihre Gürtel gegen Ahmeds Bruder Mike Chaer und Ronaldo Shaqiri verteidigen müssen. Team Crazy Sexy gewann bei Chaos City 6 gegen die Helden der Hauptstadt und verdienten sich so den Titelkampf. Kann Mike Chaer seinen vielversprechendsten Schützling bis ans Limit pushen und Shaqiri zum Champion machen?

3-Way Match und Überraschungsgegner

Auf zwei talentierte Youngster der GWF wartet eine neue Herausforderung. Kevin Lazar und Aytac Bahar werden gegen Anarko Montaña kämpfen, der aus Chile nach Berlin reist und sein GWF-Debüt feiert. Wir erwarten ein Hochgeschwindigkeits-Match der Extraklasse.

Noch schwieriger wird es für Abdul Kenan, denn er wird auf einen komplett unbekannten Gegner treffen. Nachdem er endlich den Loserweight Title losgeworden ist, wollte er sich wieder Ali Aslan anschließen. Der jedoch hat andere Pläne und forderte Kenan zu einem Match gegen seinen neuen Klienten heraus. Wer das ist? Das erfährt er erst bei Legacy.

Wo wir gerade beim Loserweight Champion waren: Auch der neue Titelträger, Feyyaz Aguila, sieht sich einer ungewohnten Aufgabe gegenüber. Will er nicht länger als schlechtester Wrestler der GWF gelten, muss er gegen Kara antreten und natürlich auch gewinnen. Es ist das erste Mal, dass eine Frau im GWF Loserweight Title Match dabei ist. Schreibt Kara Geschichte und wird die erste Titelträgerin der GWF-Historie oder geht das Elend für Feyyaz weiter?

Wer wird GWF Women’s Champion?

Laura Di Matteo kann ihren Titel bei Legacy 25 aus persönlichen Gründen nicht verteidigen und da aktuell leider nicht absehbar ist, wann das wieder möglich ist, musste die GWF Women’s Championship vakantiert werden. Das bietet aber vier Frauen die Möglichkeit, sich den Gürtel zu sichern. Stephanie Maze, Nicky Foxley, Xara Grace und Jessy Jay werden deshalb in einer Eliminator Series auskämpfen, wer sich künftig Titelträgerin nennen darf.

In der ersten Runde steht ein Fatal 4-Way Match an und die Verliererin, die aufgegeben hat oder gepinnt wurde, wird von der Eliminator Series ausgeschlossen. Die verbliebenen drei Frauen treffen sich einen Monat später in einem 3-Way Match mit den gleichen Regeln wieder. Wer auch das übersteht, hat dann am 9. Januar 2022 die Chance auf die GWF Women’s Championship.

Und zu guter Letzt erwartet euch noch ein Match, das die Show stehlen könnte. Die Helden der Hauptstadt treffen auf die Blutsbrüder! Beide Duos erheben Ansprüche auf die Tag Team Titles, denn immerhin haben Pascal Spalter und Joshua Amaru die Stübing Brüder bereits in einem Non-Title-Match besiegt. Orlando Silver und Erkan Sulcani wiederum haben nie einen Rückkampf erhalten, nachdem sie ihre Gürtel verloren hatten. Wem gelingt es, sich für ein Title Match in Position zu bringen?

Wir werden also acht überragende Matches bei GWF Legacy – 25 Jahre Berlin Wrestling erleben und freuen uns bereits jetzt darauf, euch am 14. November im Festsaal Kreuzberg willkommen zu heißen! Tickets gibt es unter https://gwf.tickettoaster.de

Bericht von Helge Wohltmann