Underground 5: Die Ergebnisse!

Wir bedanken uns bei allen Fans, die Berlin Underground Wrestling 5 in der Griessmuehle zu einem absoluten Erfolg gemacht haben!

Vor 137 Zuschauern gab es die folgenden Ergebnisse:

Cem Kaplan besiegte Felix Weber im Opener der Show. Die Highlights des Kampfes war ein Sprung von Weber vom Balkon der Griessmuehle auf seinen Gegner und eine zerbrochene Tischplatte!

Im zweiten Match des Abends hätte Tarkan Aslan eigentlich gegen Arash antreten sollen, doch der sang vor der Kampf noch ein Geburtstagslied für einen Fan und vermasselte sich damit selbst erneut die Chance endlich in diesem Jahr in den Ring zu steigen. Er wurde von Venganza ausgeschaltet, der damit sein Underground-Debüt feierte, sich aber dem Lion King geschlagen nach einem Death Valley Driver auf zwei Stühle geben musste.

Die vier Who’s Next-Teilnehmer trafen im dritten Kampf in einem 4-Way Match aufeinander. Hier kamen Kendo Sticks zum Einsatz, selbst der Referee Max wurde mit einbezogen. Am Ende konnte sich der erfahrendste Teilnehmer des Kampfes Onur Daglar gegen Tom Tom, Kevin Lazar und Cris Opus durchsetzen.

Eigentlich als Singles Match zwischen dem “Spot Monkey” Cody Kidman und Rene Shaw angekündigt, erklang auf einmal eine für Filmfans bekannte Musik. Aus dem Haus Gryffindor in Hogwarts kam “Lucky Potter” unangemeldet dazu und machte aus dem Duell einen 3-Way Dance. Während Kidman und Shaw ein tolles Match zeigten, war es am Ende aber die Erfahrung von Lucky Kid, der per Lion’s Gate den Sieg per Aufgabe einfuhr.

Nach der Pause kämpften der Purple Star Circus (bestehend aus Slinky und Slim Jim) gegen Aytac Bahar und Abdul Kenan im dritten und abschließenden Teil ihrer Underground-Serie in einem Tornado Tag Team Match, bei dem ein Tacker, Kaltwachsstreifen (mal wieder), ein Klo-Deckel und Lego-Steine eingesetzt wurden. Slim Jim zeigte einen waghalsigen Sprung von aufgestapelten Lautsprechern, doch am Ende siegte Grup Anarsi.

Toni Harting und Georges Khoukaz kämpften im vorletzten Match der Show gegeneinander. Khoukaz konzentrierte sich hier auf den Kopf seines Gegners und schlug mit einem Stuhl auf den Muskel-Kater ein, doch am Ende setzte sich der Tiger durch und setzt damit seine Siegesserie im Untergrund fort.

Im Main Event der Show trafen Just Rambo und Orlando Silver in einem Día de los Muertos Match aufeinander. Hierzu wurde ein Sarg voller Gegenstände an den Ring gestellt, um das Match zu gewinnen musste man seinen Gegner hineinbefördern und den Deckel schließen. Nach dem Einsatz von Stühlen, Kendo-Sticks und Reißzwecken konnte Orlando Silver Just Rambo in den Sarg stecken und das Match für sich entscheiden.