Wer wird GWF Women’s Champion? Das erwartet uns bei Strike First, Strike Hard Too

Nachdem sich GWF World Champion Axel Tischer in zwei Matches gegen den vorherigen Titelträger, John Klinger, durchsetzte, wartet nun die nächste Herausforderung auf ihn. Schon jetzt ist klar, dass Tischer bei Strike First, Strike Hard Too dabei sein wird. Wird sich ein neuer Herausforderer herauskristallisieren?

Die Herausforderinnen für den GWF Women’s Title stehen hingegen seit Legacy 26 fest. Kara und Jessy Jay haben sich in der Eliminator Series durchgesetzt und wollen nun den vakanten Gürtel. Kann das Kämpferherz der Kriegerin über Jessy Jay triumphieren, die gegen die verletzte Stephanie Maze gezeigt hat, dass sie für einen Sieg alles tun würde? Angesichts dessen, was auf dem Spiel steht, ist nicht damit zu rechnen, dass der Kendostick Pitbull mit dem großen Ziel vor Augen auch nur ein Stück nachlassen könnte.

GWF Berlin Championship

Das ist allerdings nicht das einzige Titlematch, das bei Strike First, Strike Hard Too auf dem Programm steht. Erstmals nach seinem Titelgewinn bei Legacy 26 muss Mike D. Vecchio seinen GWF Berlin Title verteidigen. Die Aufgabe könnte dabei nicht schwerer sein, denn es geht gegen Fast Time Moodo, der sich in einem Gauntlet Match für den Kampf qualifizierte.

Beide Kontrahenten kennen sich bestens und standen sich mehrfach im Ring gegenüber. Eins gegen Eins ist es jedoch das erste Mal, dass sich die beiden miteinander messen. Nach nicht mal einem Monat will die Belgian War Machine seinen Gürtel natürlich noch nicht schon wieder abgeben. Das wird Moodo jedoch nicht davon abhalten, D. Vecchio an seine Grenzen zu bringen.

GWF Tag Team Championships

Auch Team Crazy Sexy gewann seine Tag Team Title bei Legacy 26 und sieht sich ebenfalls bereits einem neuen Hausforderer-Duo gegenüber: Am kommenden Sonntag geht es für Mike Chaer und Ronaldo Shaqiri gegen Erkan Sulcani und Orlando Silver zur Sache. Nachdem John Klinger seinen World Title verlor, wird es für die Blutsbrüder Zeit neues Gold zu gewinnen. Das hatte eigentlich auch Tarkan Aslan vor, der gerne Teil des Matches gewesen wäre. Stattdessen kämpft er nun mit Klinger gegen die Ex-Champions der GWF, die Stübing-Brüder.

Was wäre das neue Jahr ohne ein bisschen Spannung? In der GWF gibt es deshalb die Mystery Mayhem Envelopes, die einem glücklichen Sieger ein Titlematch für den Mai versprechen. Bei Strike First, Strike Hard Too wird der erste Umschlag vergeben und geht entweder an Cem Kaplan oder aber an Kevin Lazar. Ersterer war bereits Berlin Champ und Gewinner der Tag Titles, Letzterer wartet noch auf seinen ersten großen Triumph. Umso erbitterter werden die beiden um diese Möglichkeit streiten.

Das Event am 9. Januar 2022 im Festsaal Kreuzberg ist bereits restlos ausverkauft. Umso wichtiger für alle, die nicht in der Halle dabei sein können: Die komplette Show gibt es im kostenlosen Livestream ab 18:00 Uhr auf WeAreGWF.com/LIVE

Bericht von Helge Wohltmann